Einstiegsqualifizierung

Angebotsbeschreibung

In einer Einstiegsqualifizierung werden Jugendliche und junge Erwachsene in einem Betrieb auf eine Berufsausbildung vorbereitet. Hierbei wird angestrebt, dass die Teilnehmer im Anschluss an die Einstiegsqualifizierung eine Berufsausbildung aufnehmen können.  So hilft Dir eine Einstiegsqualifizierung (EQ) - Du lernst einen Beruf intensiv kennen und findest heraus, ob er dir gefällt und zu Dir passt. - Du kannst Deine Fähigkeiten in einem Betrieb unter Beweis stellen. So steigen die Chancen, danach in Ausbildung übernommen zu werden. - Du erwirbst Grundkenntnisse in einem Beruf. Mit diesen kannst Du Dich auch bei anderen Betrieben bewerben. So läuft eine Einstiegsqualifizierung: - Das Praktikum beginnt frühestens am 01. Oktober (in Ausnahmefällen bereits am 01. August) und dauert zwischen 6 und 12 Monaten. - Du schließt mit dem Betrieb einen Praktikumsvertrag ab. Dein Betrieb zahlt Dir eine monatliche Praktikumsvergütung und Du bist sozialversichert. Auf Antrag kann der Betrieb einen Zuschuss von uns erhalten. - Wenn Du berufsschulpflichtig bist, besuchst Du während der EQ auch die Berufsschule. - Der Betrieb stellt Dir am Ende ein Zeugnis aus. Von der Kammer erhältst Du auf Antrag zusätzlich ein Zertifikat über die erworbenen Qualifikationen. Beide Bescheinigungen sind für Deine späteren Bewerbungen wichtig. - Wenn Du nach der EQ eine Ausbildung im gleichen Beruf beginnst, kann Deine Ausbildungszeit verkürzt werden – vorausgesetzt, dein Ausbildungsbetrieb und die Kammer sind einverstanden.


Ansprechpartner

Bärbel Redeker
Telefon: 0180 1 555111
E-Mail: Flensburg.Berufsberatung@arbeitsagentur.de

Hier findet das Angebot statt

Husum
Treibweg 2
25813 Husum
Infos
E-Mail Husum@arbeitsagentur.de / Niebüll / Wyk, Bahnhofstraße 26, 25899 Niebüll, E-Mail Niebuell.U25@arbeitsagentur.de, Telefon: 01801 / 555 111(Festnetzpreis 3,9 ct/min
 
Waldstraße 2
24939 Flensburg

Infos zum Träger

Anschrift:
Agentur für Arbeit Flensburg
Waldstr. 2
24939 Flensburg
 

weitere Informationen (für Fachkräfte)

Zielgruppe
  • Ausbildungssuchende

Voraussetzungen
  • Benachteiligung (Lernbeeinträchtigung
  • psychische oder soziale Auffälligkeit)

Berufsfelder
  • kein Schwerpunkt

Zuweisung / Zugang
  • über Arbeitsagentur
  • über Jobcenter
  • Kein geregelter Zugang. Die Agentur für Arbeit oder das Sozialzentrum prüft nach Eingang der Antragsunterlagen ob eine Förderung möglich ist.

Bewerbungsfristen
  • Beginn ab dem 01.10. (in Ausnahmefällen auch früher)

Kosten für Teilnehmer
  • nein

Teilnahmedauer
  • 6 - 12 Monate

Zertifikat
  • ja
  • Teilnahmebestätigung als Nachweis für die Bewerbungsunterlagen

Rechtsgrundlage
  • SGB II
  • SGB III

Finanzierung
  • Agentur für Arbeit
  • JobCenter

Art des Angebots / Maßnahme
  • Regelangebot

Zurück